Barcelona im Barcelona-Lexikon

Wenig Geld und trotzdem Lust, sich Sehenswürdigkeiten in Barcelona anzuschauen? Hier gibt es nützliche Tipps, Geld in Barcelona zu sparen: Sofern im Hotel das Frühstück nicht mitgebucht wurde, einfach in den vielen kleinen Cafés die morgendliche Mahlzeit einnehmen. Die ist günstiger und man kann nebenbei auch noch die Stadt kennenlernen. Das Café sollte auch nicht unbedingt auf der Hauptstraße gewählt werden, eher eine Nebenstraße mal besuchen, das spart auch Geld. Eine weitere Maßnahme günstig Barcelona zu besichtigen, ist die Anschaffung einer Barcelona Card. Diese Karte ermöglicht freien oder ermäßigten Eintritt bei vielen Sehenswürdigkeiten und auch die Nutzung der U-Bahn und Busse sind im Preis mit inbegriffen. Wer sich günstig Museen ansehen möchte, sollte sich mal erkundigen, ob dieses auch freien Eintritt an bestimmten Tagen anbietet. Auch kann man mit einem knappen Budget eine richtige Tour durch Barcelona unternehmen. Hierfür eignet sich das Placa de Catalunya als Ausgangspunkt. Gefrühstückt kann noch recht günstig im Kaufhaus El Cortes Inglés. Jetzt führt die Tour weiter in Richtung Hafen, indem man die Ramblas hinabgeht. Allein die Rambla ist für sich schon lohnenswert. Weitere 100 Meter vor der U-Bahnstation Liceu findet man die Markthalle Mercat de la Boqueria. Hier sollte man sich den imposanten Eingang nicht entgehen lassen. Ansonsten gleicht sie allen anderen Markthallen in Barcelona, nur ist sie doch ein wenig schöner und viel größer. Jetzt geht’s weiter die Ramblas entlang in Richtung Meer und wir kommen in eine kleine Gasse, die zum Placa Reial führt. Von diesem Platz geht’s nordöstlich ins Gotische Viertel und man gelangt zur Kathedrale. Hier sollte man sich den Kreuzgang der Kirche ansehen. Weiter geht’s es dann durch enge Gassen des Gotischen Viertels zur Kirche Santa Maria del Mar. Auch diese sollte man von innen besichtigen. Geht man nun weiter östlich gelangt man zum Parc de la Ciutadella. Vom Park aus geht es weiter in Richtung Süden zum Meer. Verspürt man nun einen kleinen oder sogar einen größeren Hunger, sind die Fisch-Restaurants zu empfehlen, da diese recht günstig und zudem noch lecker sind. Am Meer angekommen, darf man sich nun auf einen wunderschönen Sonnenuntergang freuen oder ein kühles Bad genießen.

Feiern in Barcelona

Wie in anderen Städten auch, gibt es in Barcelona Feste und Feiertage. Diese Feste entsprechen entweder der spanischen, der katalanischen oder der stadteigenen Tradition von Barcelona. Die größten Feste finden am Heiligen Sant Joan am 23 Juni und am Tag der Stadtheiligen Mercè am 24 September statt. Ein weiteres schönes Fest ist der 23. April, das Fest der Rosen und Bücher. Auch traditionelle Feste wie Weihnachten und Silverster werden gefeiert. Hinzu kommen noch unzählige andere, wie zum Beispiel die Prozession der Heiligen drei Könige, am 5. Januar. Diese beginnt am Hafen in Port Vell, indem die sogenannten Magos mit ihrem Schiff dort anlegen und von dort beginnt dann die Prozession durch die ganze Stadt. Viele Menschen bejubeln den Zug und werden mit Bonbons und anderen Süßigkeiten belohnt. Und am 6. Januar bekommen die Kinder erneut Geschenke, die die Heiligen drei Könige ihnen gebracht haben. Im Februar wird wie in vielen anderen Städten in Mitteleuropa Fasching gefeiert, und zwar bis zum Aschermittwoch. Aber auch im März wird weiter gefeiert, und zwar das Fest von Sant Medir, welches in der ersten Märzwoche stattfindet. Es trifft sich eine lange Prozession von Lasttieren und Reitern auf den schönsten Rössern auf dem Platz „Placa Rius i Taulet“ im Stadteil Gracia. Die Menschenmenge wird mit Süßigkeiten belohnt. Kaum ist dann auch noch Ostern gefeiert, wird schon im April das nächste Fest zelebriert. Am 23. April ist wohl eines der schönsten Feste in Barcelona. Es ist dem Heiligen Georg Sant Jordi gewidmet und zudem der Tag des Buches. Überall kann man Rosen und Bücher erwerben. Die Tradition will, dass der Mann der Frau eine Rose schenkt und die Frau dem Mann ein Buch. Im Mai kommt dann etwas für Formel 1-Fans. Der „Curcuit de Catalunya“ liegt ca. 20 km entfernt von Barcelona. Auch in den Sommermonaten gibt es unzählige Feste zu Ehren von Heiligen. Zusammenfassend kann man eigentlich sagen, dass die Menschen in Barcelona sehr feierfreudige Leute sind und man sich auf keinen Fall solch ein Fest als Tourist entgehen lassen sollte.

Viel Spaß bei einem günstigen Ausflug durch Barcelona oder den weiteren Zielen:

Spanien
Spanien mit den Regionen Andalusien, Kantabrien, Extremadura, Galicien, Katalonien sowie den Inseln Gran Canaria, Ibiza, Lanzarote, Mallorca, El Hierro, Teneriffa und Fuerteventura. Auch die Stadt Barcelona hat ein eigenes Reiseportal.

Italien
Italien mit der sehenswerten Toskana.


Deutschland
Besonders besuchenswert ist die Region Allgäu sowie die Inseln Rügen und Sylt.

Neben Deutschland hat die EU viele interessante Orte zu bieten. Insbesondere die Länder Griechenland (mit Athen), Bulgarien, Dänemark, Finnland, Frankreich (mit Korsika), Irland, Portugal (mit den Azoren und der Stadt Lissabon) sowie Ungarn und Schweden sowie Wien sind immer eine Reise wert.

Zu den beliebten Urlaubsorten weltweit zählen Dubai, Kroatien, Norwegen, Ägypten, Kanada, Australien, Island, Los Angeles, die Türkei (mit der Türkischen Riviera)sowie Peking, Shanghai sowie die Seychellen.





Hauptseite | Impressum