Costa Brava im Barcelona-Lexikon

Fährt man von Barcelona aus Richtung Norden gelangt man nach ca. 60 km an eine schöne Küste. Hier hat die Natur noch die Oberhand und man bekommt sofort Urlaubsstimmung bei der schönen Aussicht. Hier beginnt die Costa Brava. Hier kann man schroffe Klippen entdecken, sowie die schöne Aussicht geniessen oder auch baden gehen. Auch kann man beim genaueren Hinsehen sogar die französische Küste entdecken. Was auch auffällt ist, das im Gegensatz zu den südlicheren Küsten, hier ein teil bewaldet ist. Hier lohnt sich auch ein ausgiebiger Spaziergang im kühlen Schatten der Bäume. In den 60er Jahren kam der erste Massentourismus in Mode und erreichte auch die spanische Küste Costa Brava. Um diesem Ansturm gerecht zu werden, wurden unzählige Betonbauten errichtet, die aber weniger den qualitativen Ansprüchen entsprachen aber dafür mehr den Quantitativen. Aber auch die Preise stiegen enorm in die Höhe. Lloret de Mar liegt ebenfalls an der Costa Brava und ist ebenfalls ein beliebter Urlaubsort für Touristen. Hier gibt es viel zu erleben, denn auch hier sind Partys und Discos an der Tagesordnung. Hier kann man Urlaub am Strand, in der Disco und wieder am Strand machen. Aber auch Ausflüge stehen hoch im Kurs. Wer in diesem Ort Urlaub machen möchte, der sollte rechtzeitig buchen, denn der Ort ist klein und besitzt nicht viele Zimmer und somit sind die vorhandenen recht schnell ausgebucht.. Wer von Barcelona aus gerne mal nach Lloret de Mar fahren möchte, kann sich auch mit dem Taxi für knapp einhundert Euro hinfahren lassen. Im Gegensatz zu Lloret de Mar ist die kleine Siedlung Tossa de Mar tagsüber ruhiger. Auch hier lohnt sich ein Ausflug um in den engen Gassen mit den weißen Häusern die vielen Baudenkmäler zu betrachten. Hier beginnt das Leben der Stadt abends in einem der vielen Lokale.


Hauptseite | Impressum