Dalí Museum im Barcelona-Lexikon

Kurz hinter der franzöischen Grenze ist es die erste Stadt. Hier beginnt übrigens auch die Costa Brava. Auch von Barcelona aus werden Ausflüge in das Dalí Museum angeboten. Eigentlich gibt es nur einen Grund nach Figueres zu fahren, wenn man nicht gerade Verwandte dort hat: Der Besuch des Dalí Museums. Es ist das dritt häufigst besuchte Museum in ganz Spanien. An erste und zweiter Stelle kommen nur noch das Museo Prinz Philipe und dem Prado in Madrid. Das Museum befindet sich in dem ehemaligen Gebäude des Stadttheaters. Dieses Gebäude wurde im Bürgerkrieg zerstört, konnte aber sehr schön wieder aufgebaut werden und ist heute jeden Besuch wert. Es gibt viele interessante Dinge zu bewundern, die auch Kinder faszinieren werden, denn Dalí war ein sehr experimentierfreudiger Mann. Im Jahr 1974 eröffnete Dalí das Museum selbst. Meist wird die Stadt von Eintagsreisenden besucht, die nur einen Tagesausflug dorthin unternehmen. Somit sind täglich eine Unmenge von Touristen unterwegs und man sieht kaum was von den Einheimischen. Obwohl es so viele Touristen nach Figures treibt, hat es kaum Übernachtungsmöglichkeiten. Die Einwohnerzahl beträgt derzeit 30.000. Im Winter herrscht in dieser Stadt ein wenig mehr Ruhe als in den Sommermonaten. Man sollte daher mal überlegen, im Winter Figures und dem Museum einen Besuch abzustatten. Im Zentrum einen Parkplatz zu finden ist genauso groß wie eine Nadel im Heuhaufen. Aus diesem Grund sollte man auf den ausgewiesenen Parkplätzen ausweichen und sich das nervenaufreibende Suchen nach einem Parkplatz ersparen. Dennoch lohnt sich dieser Ausflug nicht nur für Fans von Dalí!


Hauptseite | Impressum