Marathon im Barcelona-Lexikon

Jährlich findet in Barcelona das traditionelle Marathonrennen statt. Start und Ziel ist auf der Av. Reina Christina. Die Strecke beträgt 42,195 Kilometer. Der Marathon beginnt in der früh gegen halb neun. Auch Touristen können daran teilnehmen, denn die Strecke ist ein Rundkurs durch Barcelona. Es ist eher ein flacher Kurs, der quer durch die Stadt verläuft. Beginnend in westlicher Richtung an vielen Sehenswürdigkeiten, wie dem Camp Nou, vorbei.

Meist säumen mehr als zehntausend Zuschauer die Strecke und feuern die Teilnehmer an.

Anmelden zum Marathon kann man sich online und es entstehen einmalige Kosten in Höhe von 50,00 €. Wer sich später anmeldet, zahlt ein wenig mehr. Auch hier sollte man den Anmeldeschluss beachten.

Der erste Barcelona-Marathon fand 1978 statt. Bevor es Stadtrundkurse wurden, fanden die ersten Marathons in dem Küstenort Matarò statt. Auch für die Olympischen Spiele wurde diese Strecke gewählt. Geendet hatte der olympische Marathon auf dem Montiuïc. Den beschwerlichen Anstieg von rund 200 Meter auf den letzen Kilometern wollte man in den darauffolgenden Jahren niemanden mehr zumuten und somit fiel diese Strecke weg.

Ab dem Jahr 2001 wurde dann der Marathon in einen Stadtmarathon umgewandelt. 2005 wurde er mangels Genehmigungen von der Stadt in das Umland zwischen den Orten Castelldefels, Gavá und Sitges verlegt.

2006 klappte dann alles wieder und der Barcelona-Marathon konnte wieder direkt in Barcelona stattfinden. Hinzu kam ein 10.000-Meter-Lauf, dessen Teilnehmerzahl aber begrenzt ist.

2007 haben sich rund 7.400 Personen angemeldet, 6.311 kamen ins Ziel.

Also auch Touristen, die sich diesen Marathon zutrauen, dürfen daran teilnehmen und sehen somit gleich ein wenig mehr von der Stadt.

Sightseeing mal anders!


Hauptseite | Impressum