Montjuic im Barcelona-Lexikon

Magische Wasserspiele in Barcelona

Um den Montjuïc zu erkunden, ist der Plaça d'Espanya ein guter Startpunkt. Während der Weltausstellung diente dieser Platz als Eingang. Im Blick hat man die Backsteintürmen das Palau National, in dem sich heute das Museu National D'Art de Catalunya befindet. Diese Türme sind der Eingang zum Messegelände und hier beginnt die Avinguda de la Reina Maria Christina. Sollte sich gerade Messezeit sein, kann man diese auch ohne Eintritt passieren. Nach etwa 300 Meter von den Türmen in Richtung des Palau National d'Art de Catalunya (MNAC) kommt der Plaça de Carles Buïgas. Hier entdecken wir dann den Font Màgica, auch als magischen Brunnen bekannt. Tagsüber erscheint er eher langweilig und unspektakulär, aber abends wirkt er dann doch eher magisch und ist auf alle Fälle ein Besuch wert. Im Klang der Musik, sprühen die Fontänen der Font Màgica heraus, was noch mit verschieden farbigen Lichtern optisch verschönert wird. Die Font Màgica ist ein Gesamtkunstwerk aus Musik, Wasser, Bewegung und Farbe. Der Brunnen verfügt über 3.000 Wasserdüsen, durch die knapp 2.000 Liter Wasser pro Sekunde hindurchfliessen.

Die Musik kommt dabei aus einer beeindruckenden Soundanlage. Das ganze Spektakel wird mit den acht verschiedenen Lichtfarben abgerundet und macht aus dem ganzen ein kleines Kunstwerkt aus Wasser, Licht und Musik. Es lohnt sich, die magischen Wasserspiele der Font Màgica mehrmals zu besichtigen. Die Spiele dauern jeweils 15 Minuten und werden mehrmals am Abend wiederholt. Insgesamt gibt es knapp 30 verschiedene Wasserspiele. Der Eintritt hierfür ist frei. Magisch ist somit der Brunnen in vielerlei Hinsicht!


Hauptseite | Impressum