Sagrada Familia im Barcelona-Lexikon

Ein berühmtes Wahrzeichen von Barcelona ist die Kirche Sagrada Familia. Baubeginn war im Jahr 1882. Zu finden ist sie im Stadtteil Eixample in Barcelona. Der Architekt Antoni Gaudi übernahm im Jahr 1883 die Führung der Bauarbeiten bis er im Jahr 1926 verstarb. Die Kirche spiegelt Gaudís Merkmale und seinen persönlichen künstlerischen Stil wider. Bei einem Besuch der Sagrada Familia sollte man sich viel Zeit für die Besichtigung der Fassade nehmen. Wer genau hinschaut, kann viele Botschaften und biblische Geschichten entdecken. Derzeit ist die Kirche immer noch in der Bauphase. Es wird jedoch geschätzt, dass diese im Jahr 2026 fertiggestellt wird. Die Finanzierung kommt durch viele Spenden und mit den Eintrittsgeldern zustande. Derzeit sind 8 der 12 über 100 Meter hohen Glockentürme fertig gestellt. Noch nicht fertiggestellt sind die höheren Türme. Auch die Kuppel der Kirche ist noch unvollendet. Sie soll über 170 Meter hoch werden. Derzeit finden Bauten an dem Kreuzgang, an der Apsis und an der Kuppel statt. Wie man sich nun denken kann, ist die Sagrada Familia eines der meistbesuchten Sehenswürdigkeit in Barcelona. In der Zeit des Tourismus kann es schon mal vorkommen, dass es zu Wartezeiten kommt. Ein kleiner Hinweis: In den Nachmittagsstunden oder frühen Morgenstunden ist weniger los und man kann sich in Ruhe die Kirche ansehen und auch die Lifte zu den Türmen nutzen. Am hinteren der Lifte, der in die Türme der Fassade der Geburt Christi hinauf fährt, ist nicht so viel los und man kommt eher hinauf. Von oben sollte man den Lift links liegen lassen und die Treppe benutzen. Nur dann verpasst man auch nicht die beeindruckende Wendeltreppe.


Hauptseite | Impressum